Forum-Prag: 20.jahrhundert

Was ist Eure Einschätzung über das Thema "20.jahrhundert"?

Prag - Forum: So geht es:

Fragen anderer sowie Vertrauen aufbauenDeine eigenen Anfragen im Forum stellenPer Forum Freunde finden

Zahlreiche Hotels und Ferienhäuser

1.041 Unterkünfte und Jugendherbergen bei uns in der Übersicht104.310 Hotelrezensionen früherer HotelgästePDF-Reiseführer

Von: mimi (Gast)07.01.2005, 10:47
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Kann mir jemand helfen? Ich suche Informationen über die Bevölkerung Prag Anfang des 20.Jahrhunderts. Wer wo gelebt hat und so weiter... N Stadtplan aus der Zeit wäre auch super, ist aber schwer zu finden...

Hoffe dass mir jemand helfen kann weil ich schon am Verzweifeln bin.
Von: Tracy (Gast)07.01.2005, 18:36
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Prag im Mittelalter:
http://www.schwarzaufweiss.de/Prag/prag_im_mittelalter.htm


jüdische Bevölkerung im II.WK

http://www.exil-club.de/groups/JuedischesPrag/_hpgen_content4.htm


Die traditionell stärkste Bevölkerungsgruppe Prags bilden die Nachkommen westslawischer Stämme, insbesondere die Tschechen. Schon im Mittelalter ist eine bedeutende deutsche Minderheit nachweisbar ,die jedoch schon im 19. Jahrhundert auf einen geringen Prozentanteil zurückging.
Besondere Bedeutung erlangte im Laufe der Stadtgeschichte die jüdische Bevölkerung, was dazu führte, daß Prag den bezeichnenden Beinamen Jerusalem Europas'erhielt.
aus dem nächsten Link lässt sich vieles ableiten...scroll mal etwas nach unten.
http://www.lpb.bwue.de/aktuell/bis/2_97/bis972f.htm



http://www.thomasgransow.de/Prag/Altstadt/Altstadt.htm



Also direkt was über die Bevölkerung im 20 Jh find ich auch nciht, aber es läßt sich vieles auch ableiten aus den Links,die ich hier reingestellt habe..
Von: Tracy (Gast)07.01.2005, 18:38
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Berühmte Persönlichkeiten mit Prag-Bezug:

Brod, Max
Dienzenhofer, Kilian Ignaz (Architekt)
Kafka, Franz
Kisch, Egon Erwin
Kornfeld, Paul
Lehár, Franz
Meyrink, Gustav
Mozart, Wolfgang Amadeus (wiederholte Besuche, Uraufführung des "Don Giovanni"
Rilke, Rainer Maria
Urzidil, Johannes
Weiskopf, Franz Carl
Weiss, Ernst
Werfel, Franz
Wiener, Oskar
Von: Tracy (Gast)07.01.2005, 18:59
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Bevölkerung im II WK
http://www.radio.cz/de/artikel/61642

Schau dich auch mal um im internet,wie die Infrastruktur sich verändert hat.( bedeutende Strassenverbindungen,Eisenbahn, auch Bodenschätze,die die Bevölkerung angelockt haben)

Bis 1918 trugen viele Einrichtungen die Namen der Habsburger, die erste Eisenbahnlinie in den Böhmischen Ländern war die Ferdinandbahn, deren Bau Ferdinand I. angeregt hatte.

. Der Prager Hauptbahnhof hieß bis 1918 Franz-Josef-Bahnhof, ganz zu schweigen von all den Brücken, Straßen und Plätzen, die die Namen von Habsburger Herrscher zierten.
Heute scheint sich das Verhältnis der Tschechen zu den Habsburgern wieder zu normalisieren, ja man stellt sogar wieder die 1918 gestürzten Denkmäler auf.

--------------------------------------------------------------

Bevölkerung in Tschechien und Prag
Einwohner Tschechische Republik heute insgesamt: 10,3 Millionen
Einwohner Prag: 1,25 Millionen

Bevölkerungsstruktur früher:
Die Donaumonarchie war ein Vielvölkerstaat, dessen herrschende Schichten sich größtenteils aus Deutschen, bzw. deutsch sprechenden Österreichern, und Ungarn zusammensetzte. Slawische Völker bildeten zwar in einigen Gebieten die Mehrheit der Bevölkerung, u.a. in Böhmen und Mähren (an der Gesamtbevölkerung von 35 Mio. Einwohnern hatten sie mit 14,4 Mio. einen Anteil von ca. 40%), allerdings waren sie an den staatstragenden Institutionen nur in geringer Zahl beteiligt. Die Verwaltung der Donaumonarchie war fest in deutscher bzw. ungarischer Hand, und die wirtschaftliche Macht war ebenfalls größtenteils in den Händen der deutschen und ungarischen Unternehmer.
Die slawische Bevölkerung war in vielen agrarisch geprägten Gebieten dominierend, in den Städten war ihr Anteil wesentlich geringer.
Die politische Mitsprache der slawischen Völker war durch entsprechende Gesetze geregelt, u.a. in den den Reichstag und die Ständeversammlungen betreffenden Verordnungen. Hier war ihnen eine gewisse Mitsprache eingeräumt, allerdings bildeten sie in den meisten Ständeversammlungen eine kleine Minderheit und im Reichstag entsprechend auch.
Insgesamt gesehen war die politische Mitsprache gering, die wirtschaftliche Macht klein und die soziale und finanzielle Abhängigkeit von der Zentralregierung und ihrer Verwaltung groß.
Im Wissen um diese politische Machtlosigkeit war es in den Jahren und Jahrzehnten vor 1848 zu einem allgemeinen ,,Erwachen" des kulturellen Bewußtseins der slawischen Intelligenz gekommen, vor allem in Tschechien. Diese Intelligenz, gewachsen durch universitäre Bildung, versuchte nun auf vielfältige Weise auf kulturellem Wege eine nationales Bewußtsein der slawischen Völker zu erwecken. In diesem Vorgang berief man sich auf teils real vorhandene, teils gefälschte oder erdachte Wurzeln des jeweiligen Volkes und versuchte, die Existenz eines Volkes - und damit auch die Berechtigung zur Unabhängigkeit - aus seinen historischen Wurzeln heraus zu rechtfertigen.
Diese kulturelle Erweckung wurde durch den Umstand erschwert, daß in mehreren slawischen Gebieten die slawische Sprache nur noch von wenigen gesprochen wurde, also erst wieder in das allgemeine Bewußtsein der Bevölkerung gebracht werden mußte. Dies sollte z.B. in Böhmen durch die Herausgabe eines tschechischen Wörterbuches und durch die Entstehung tschechischer Zeitungen erreicht werden. Zudem arbeitete der Historiker -und in den Revolutionsjahren auch Politiker- Franticek Palacký an einer großen ,,Geschichte der tschechischen Nation", die allerdings erst im Jahre 1876, wenige Monate vor dessen Tod, fertiggestellt und veröffentlicht wurde.




Bevölkerungsstruktur heute:
Als die Tschechoslowakei 1918 entstand, übernahm sie von der untergegangenen Habsburger Monarchie die Probleme eines Vielvölkerstaates. Sechs Millionen Tschechen standen fast drei Millionen Slowaken und gut drei Millionen Deutschen gegenüber. Dazu gab es eine starke ungarische Minderheit sowie kleinere polnische und ungarische Bevölkerungsgruppen. In der Tschechischen Republik gibt es dagegen heute kaum mehr nationale oder ethnische Konflikte.
Nur noch in Prag gibt es eine größere, etwa 800 Mitglieder zählende jüdische Gemeinde. Rund drei Millionen Deutschstämmige wurden nach dem 2. Weltkrieg gewaltsam aus dem Land vertrieben. Derzeit leben nur noch 50.000 Deutsche in der Tschechischen Republik.
Die einzige größere Minderheit des 10 Millionen Einwohner zählenden Landes sind gegenwärtig die rund 300.000 Roma. Da diese durch eine überdurchschnittliche Kriminalitätsrate auffallen, hat der Rest der Bevölkerung oft Vorurteile und das Zusammenleben fällt schwer.
Zurückhaltung gegenüber allem Fremden wird den Tschechen oftmals zugeschrieben. Diese Distanz ist durch den Einmarsch der Deutschen Wehrmacht 1938/39 sowie dem Prager Frühling begründet.
Daneben wird den Tschechen aber auch eine besondere soziale Sensibilität zugeschrieben. Schon in der Zwischenkriegszeit wählte ein großer Teil der Bevölkerung linke Parteien. Die Unterschiede zwischen den gesellschaftlichen Klassen waren geringer als in anderen europäischen Staaten.
Knapp die Hälfe der Bevölkerung bezeichnet sich als atheistisch, die größte Kirche ist mit einem Anteil von ca. 40% an der Gesamtbevölkerung die römisch- katholische. Es gibt mehrere andere christliche Glaubensgemeinschaften, die größte von ihnen ist mit nur 700.000 Mitgliedern die hussitische Kirche.


Bevölkerungsverteilung:
Die größte Bevölkerungsdichte gibt es in Mittelböhmen mit dem Zentrum Prag sowie in den industriellen Gebieten in Nordböhmen und Nordmähren. Am schwächsten besiedelt ist Südwestböhmen (Böhmerwald).
Die durchschnittliche Dichte beträgt 132 Einwohner pro km². 76% der Einwohner der Tschechischen Republik leben in Städten.


Also,mehr find ich im Moment auch nicht zur Bevölkerung in Prag .
So richtig was kontretes findet man im Netz auch nicht.

Post zum Thema »20.jahrhundert« verfassen

Antworte dem Forum und veröffentliche Deine Antwort zum Thema »20.jahrhundert«!

Beliebigen Namen auswählen
Hier klicken, wenn Sie bereits registriert sind.
:-) :-( ;-? ;-) :rolleyes: :-| >:-( :-D :-\ :oah: :grummel: :teufel: :idee: :nerven: :wahnsinnig: :verwundert: :pfeil: :frage: :ausruf: :cool: :weinen: :kreisch: :kuss: :rot: :augenrollen: :teuflisch: :gaehn: :lol: :verliebt: :zwinker: :zwinkern: :klatschen: :krank:
Sicherheitscode:

Geben Sie den Code exakt so ein, wie Sie ihn sehen. Code enthält nur Zahlen.
Hinweise für den Gebrauch des Forums:
Jetzt kannst du Beiträge im Forum als nicht angemeldeter Gast oder als eingeloggter Community-Nutzer verfassen. Wir raten zur Anmeldung innerhalb der Citysam Community, da dadurch weitere Einstellungen genutzt werden können.

Anmerkung für Verlinkungen im Forum: URLs für Bilddateien oder andere Webseiten wandeln sich während Ihrer Einstellung im Post von alleine in praktische Links oder Bilder, sofern ein User im Citysam Forum eingeloggt sein sollte sowie ein Vertrauen von mindestens 50 Punkten aufweist!


Zugang in das Prag Forum

Zugang für zusätzliche Funktionen im Prag Forum.
Neu registrieren im Prag Forum.
Passwort vergessen.



Notwendige Funktion im Forum

Nutze jetzt die folgenden Funktionen:

Forum Suche

Durchsuche das Prag-Forum sowie weiteren Foren nach den gesuchten Schlagworten:



Moderator für das Prag Forum

Gegenwärtiger Moderator in unserem Prag- Forum. Jetzt als Moderator in unserem Prag-Forum und einer Stadt anmelden.

London-Fan seit Anfang der 70er.

Andere eingeloggte User in der Community...

Hier siehst du weitere Forenmitglieder der Citysam-Community

gina (38)
mick71 (27)
ChristineV (684)
Administrator (119)
Tobi (4)
Chur (4)
Shopgirl_66 (160)
Didi (3)
madze (93)
User 1763 (3)

Ähnliche Themen unserer Community

Die hier aufgelisteten Diskussionen in der Prag-Communityhandeln von verwandten Themen.

Weitere Foren und Communities

Die hier angezeigten Foren beschäftigen sich mit ähnlichen Destinationen wie das Prag Board

Unterkunft suchen

Reservieren Sie Ihr gutes Prag Hotel jetzt über Citysam ohne Buchungsgebühr. Gratis bei der Buchung gibt es auf Citysam unseren E-Book-Guide!

Luftbilder Prag

Überblicken Sie Prag und die Region über die virtuellen Prag Stadtpläne. Direkt per Karte sehen beliebte Touristenattraktionen und Unterkünfte.

Hotels Flug + Hotel Flüge Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Prag - Forum Copyright © 1999-2017 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.