Dom St. Veit, Prag

Beschreibungen und Fotos von Dom St. Veit in Prag

 2 

Dom St. Veit, Prag

Nutzen Sie auch Fotos Dom St. Veit, den Stadtplan-Dom St. Veit oder Hotels nähe Dom St. Veit.

 Bildansicht von Citysam

Blickfang auf dem Hradschin: Der Dom St. Veit

Der Veitsdom ist der unumstrittene Blickfang auf dem Hradschin  1  und seine Türme überragen nicht nur die Prager Burg  1 , sondern die gesamte Stadt. Die Wurzeln des Veitsdoms liegen im zehnten Jahrhundert: Damals konstruierten die Gläubigen eine romanische Rotunde. Anno 1344 wurde Prag zum Erzbistum ernannt und König Karl IV. ließ die prächtige gotische Kathedrale errichten. Es sollte jedoch fast 600 Jahre dauern, bis sämtliche Bauarbeiten an dem Gotteshaus endgültig abgeschlossen wurden!

Der Aufbau des Dom St. Veit

Der Dom besteht aus zwei Teilen und drei Schiffen – St. Veit ist somit die größte Kathedrale von Tschechien. Während der ältere Kirchenteil zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert entstand, stammt der jüngere, im neugotischen Stil realisierte Abschnitt aus den Jahren von 1873 bis 1929 (!). Der dreischiffige Dom ist 124 Meter lang und 33 Meter hoch, das Querschiff stolze 60 Meter breit. Den etwa hundert Meter in die Höhe ragenden Hauptturm dürfen die Besucher im Sommer besteigen. Da sich von hier oben ein herrlicher Blick über Prag eröffnet, ist der Aufstieg sehr zu empfehlen.

 Impressionen Sehenswürdigkeit

Die Westfassade des Veitsdoms

 Impressionen Reiseführer

Haupturm an der Südseite

 Bild Reiseführer  in Prag

Prächtige Glasmalerei im Inneren

 Ansicht Sehenswürdigkeit

Goldene Pforte mit einem Mosaikbild

 Foto Reiseführer  Stadtbildprägend: Der Veitsdom

Stadtbildprägend: Der Veitsdom

Dom St. Veit Fotografie Attraktion

Blick auf den Dom St. Veit

Architektonisch beeindruckt die Kathedrale nicht nur von außen sondern auch von innen. Die bedeutendsten der von Peter Parler stammenden Arbeiten befinden sich in der mit Halbedelsteinen und vergoldetem Stuck ausgestatteten Wenzelskapelle. Diese kleine Kapelle liegt an der rechten Seite der Kathedrale. In den Jahren von 1362 bis 1367 erbaut, ist sie der zweifellos wertvollste Teil des Doms.

Das Zentrum der Wenzelskapelle ist von einem Denkmal des heiligen Wenzels verziert. Zudem wird hier auch der Reliquienschrein des böhmischen Schutzpatrons verwahrt und in einem der Kapellenfenster ist die Geschichte des slawischen Glaubensboten bildlich dargestellt. Der schöne Hauptaltar der St.-Wenzels-Kapelle wurde in den Jahren zwischen 1868 und 1873 aus Sandstein gefertigt. Doch der Veitsdom wurde nicht nur als Krönungskirche der böhmischen Könige genutzt sondern auch als Begräbnisstätte für die böhmischen Herrscher.

Der Dom St. Veit beherbergt Krönungsinsignien

Die aus dem 14. Jahrhundert stammenden Krönungsinsignien sowie ein Zepter und ein Reichsapfel aus dem 16. Jahrhundert befinden sich auch heute noch in der Kronkammer des Doms. Zudem bewahrt man seit anno 1355 das Haupt des Heiligen Veit als Reliquie im Veitsdom auf. Das vor dem neugotischen Hochaltar im Chor des Veitsdoms errichtete Königsmausoleum stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist von einem wunderschönen schmiedeeisernen Gitter umgeben. In der Gruft des Veitsdoms fanden unter anderem Karl IV., seine vier Frauen und seine Kinder, Rudolf II. sowie Erzherzogin Maria Amalia von Param die letzte Ruhe. Besonders sehenswert ist das im 18. Jahrhundert nach Entwürfen von Joseph Emanule Erlach gestaltete Hochgrab des heiligen Nepomuks. Das Grab stellt den Heiligen auf seiner Begräbnisstätte kniend dar und besteht aus zwei Tonnen Silber.

Die Goldene Pforte im Dom St. Veit

Das dem Königspalast und der Stadt zugewandte Südportal ist auch unter dem Namen Goldene Pforte bekannt und von dem mittelalterlichen Architekten Peter Parler gestaltet. In den Jahren 1366 bis 1367 erbaut, diente die Pforte vor dem Bau der Westfassade als Haupteingang zur Kathedrale. Im oberen Teil des Südportals ist das Jüngste Gericht mit den darunter knienden Eheleuten Karl IV. und Elisabeth von Pommern als Mosaikbild dargestellt. Die anno 1549 gegossene und 18 Tonnen schwere Sigismund ist die größte Glocke des Landes.

Gästehinweise und Bewertungen bezüglich Dom St. Veit

Andere Nutzer erwähnten folgende Hinweise:

  • Leo D. aus Essen: 4* Ein wirklich schöner Dom und auf jeden Fall sehr hübsch von außen anzusehen. Ich bin selber wirklich sehr beeindruckt gewesen, vor allem, weil der Dom nicht unbedingt jedem bekannt ist, der nach Prag kommt. Lässt sich von der Karlsbrücke auch schnell erreichen und aus meiner Sicht noch viel schöner als der Kölner Dom.
  • Stefanie E. aus München: 4* Ein faszinierendes Bauwerk, dass sowohl von innen als auch von außen ein wirklich schöner Blick gewährt und auch angeschaut werden sollte. Ich persönlich habe selten so ein bombastisches Gotteshaus gesehen und die Glasverzierungen lassen den Besuch im Inneren zu einem schönen Lichtspiel werden.

Gesamtbewertung Dom St. Veit

Aus den vorliegenden Bewertungen zu der Attraktion ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 6870 Bewertungen zu Dom St. Veit:
87%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Prazský hrad - III. nádvorí, Prag
U-Bahn: Staromestská, Malostranská, Hradcanská
Telefon: +420 - 2 - 57531622

  • Die Prager Burg ist das unumstrittene Wahrzeichen der Stadt und die meistbe...
  • Das Loreto Heiligtum ist eine Wallfahrtsstätte und wurde nach dem Sieg der...
  • Die Karlsbrücke (karlův most) ist eine der ältesten Steinbrücken Europas un...
  • Teynkirche - Am Altstädter Ring sticht dem Betrachter vor allem die gotische T...

Dom St. Veit-Stadtplan

Stadtplan Dom St. Veit Prag

Zurzeit oft gebuchte Prag Hotels

Residence Leon D'Oro Ansicht
Havelska 29, 11000 Prag
EZ ab 36 €, DZ ab 41 €
Anyday Apartments Bildaufnahme
Sokolská 9, 12000 Prag
EZ ab 21 €, DZ ab 26 €
U Prince Bild
Staromestske Namesti 29, 110 00 Prag
EZ ab 74 €, DZ ab 82 €
MOODs boutique hotel Ansicht
Klimentská 28, 110 00 Prag
EZ ab 62 €, DZ ab 72 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Prag

Hotels suchen

Buchen Sie Ihr günstiges Sonderangebot jetzt bei Citysam ohne Reservierungsgebühr. Kostenlos bei der Buchung gibt es bei Citysam einen E-Book-Reiseführer!

Straßenkarte Prag

Überschauen Sie Prag und die Region durch die praktischen Landkarten. Direkt per Karte findet man Sehenswürdigkeiten und reservierbare Hotelangebote.

Touristenattraktionen

Informationen zu Burg Karlstein, Altstädter Rathaus, Neustädter Rathaus, Altstädter Ring und viele andere Sehenswürdigkeiten erhält man mithilfe des Reiseportals für diese Region.

Unterkünfte bei Citysam

Beliebte Hotels und Unterkünfte jetzt finden und reservieren

Die folgenden Unterkünfte befinden sich in der Umgebung von Dom St. Veit sowie anderen Attraktionen wie Alter Königspalast, St.-Georgs-Basilika, Prager Burg. Zusätzlich finden Sie Unterkunftssuche momentan 1.041 weitere Unterkünfte von Prag. Alle Reservierungen inklusive kostenlosem PDF-Reiseführer per Download.

Residence Thunovska 3*

Thunovska 19 220m bis Dom St. Veit
Residence Thunovska

Hostel Santini Prague

Nerudova 14 260m bis Dom St. Veit
Hostel Santini Prague

Alchymist Prague Castle Suites 5* TOP

Sněmovní 8 270m bis Dom St. Veit
Alchymist Prague Castle Suites

Little Quarter Hostel 3*

Nerudova 21 280m bis Dom St. Veit
Little Quarter Hostel

The Golden Wheel 4*

Nerudova 28 290m bis Dom St. Veit
The Golden Wheel

Ihre Suche nach ähnlichen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Dom St. Veit in Prag Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.